AUSGANGSSITUATION

IT-Dienstleister und Hersteller von Softwarelösungen für die gesetzliche Unfallversicherung.

Die Anzahl von offenen fachlichen und technischen Anforderungen an eine Softwarelösung war sehr hoch. Eine langfristige Planung der Themen und deren Umsetzung erfolgte nicht durchgängig.

VORGEHEN

  • Einführung und Etablierung eines Anforderungs- und Änderungsmanagement mit definierten Prozessen für die einzelnen Anforderungsphasen.
  • Operationalisierung des Releaseplanungsverfahrens in Abstimmung mit den Kunden inkl. Verwaltung, Planung und Kalkulation.
  • Konsequente Ausrichtung und Planung von Änderungsanfragen am Releasevorgehen und am Releasefahrplan.
  • Verwaltung des Anforderungsbacklogs sowie einer Roadmap je Produkt.
  • Priorisierung der Anforderungen und Etablierung eines Reportings zu den offenen Anforderungen und deren Status

ERGEBNISSE

  • Die Anzahl von Ad-Hoc Auslieferungen  von Änderungen in die Produktion konnte reduziert werden.
  • Das Claim-Management konnte deutlich verschlankt werden.
  • Zu den einzelnen Anforderungen gab es kontinuierlich verfügbare Statusinformationen.
  • Unternehmensweiter, transparenter Prozess für das Releasevorgehen und dessen inhaltliche Planung.

 

 

 

WEITERE ERFOLGSGESCHICHTEN BEI DYNACON