Kunde:

IT-Dienstleister und Hersteller von Softwarelösungen für die gesetzliche Unfallversicherung

Projektziele: 

  • Integration des zentralen Unternehmerverzeichnisses in die Fachverfahren
  • Initialbeladung des zentralen Unternehmerverzeichnisses
  • Umsetzung der Außenwirkung der einheitlichen Mitgliedsnummer

Zeitraum: seit August 2019

Herausforderungen:

  • Die synchrone Integration von Fachverfahren in trägerübergreifende Verfahren birgt Risiken vor allem im Bereich Stabilität und Performance
  • Da die Daten eines Unternehmers querschnittlich (von allen Fachbereichen) verändert werden können, sind Anforderungen an eine effektive Facharchitektur besonders hoch
  • Das enge Zeitkorsett macht die Umsetzung in einem kooperativen Verfahren notwendig (mit agilen Elementen)
  • Die hohen Anforderungen an die Datenqualität führt zu einer spezifischen Strategie zur Vermeidung von Fehlern bei der Datenerfassung

Unser Beitrag zum Erfolg:

  • Aufsetzen und Durchführen eines kooperativen mit agilen Elementen zur zeitnahen Beschreibung und Umsetzung der Anforderungen
  • Effiziente Durchführung der Anforderungs-WS mit den Fachentscheidern der Mandanten (BG BAU, BGN und BG RCI)
  • Ableitung der Facharchitektur auf Basis der priorisierten Anforderungen
  • Abstimmung und Überleitung in die Systemarchitektur und das Anwendungsdesign
  • Sicherstellung der Datenqualität nicht nur durch Analyse und Korrektur vorhandener Daten, sondern auch durch ein umfassendes Konzept zur Prävention von Fehlerfassungen
  • Coaching der Projektleitung, um mögliche Probleme früh zu erkennen und die Einhaltung der Budgetvorgaben sicherzustellen

Externe Inhalte & Analyse

Wir verwenden nach Ihrer Zustimmung Inhalte von Drittanbietern, wie Youtube, Vimeo oder Google, sowie Google Analytics zur Auswertung. Dabei wird jeweils eine Verbindung zum Anbieter aufgebaut. Sie können dies aber auch für jeden Inhalt später im Einzelnen entscheiden.
Einzelheiten in der Datenschutzerklärung.